Für Köche mit wenig Zeit

Kochtipps für die Mikrowelle

Mikrowelle – die schnelle Art zu kochen

Stört dich beim Kartoffelkochen die lange Garzeit? Magst du Gemüse am liebsten knackig und vollgepackt mit Vitaminen? Fehlt dir abends die Zeit zum Kochen? Dann ist eine Mikrowelle genau das Richtige für dich. Die Ergebnisse werden dich überraschen – vor allem, wenn du es eilig hast! Tür auf, Abdeckung drauf, Zeitschaltuhr starten – mit diesen praktischen Tipps klappt’s gleich viel besser:

  • Decke alle Speisen vor dem Einschalten ab (allerdings nie mit Alufolie!). Das verhindert Spritzer, Überkochen und Austrocknen. Benutze am besten mikrowellengeeignetes Kochgeschirr.
  • Beachte die Angaben des Lebensmittelherstellers zum Entfernen der Verpackung. Metallgegenstände, Edelstahlschüsseln und Besteck gehören nicht in die Mikrowelle, sie reflektieren die Strahlen.
  • Der Drehteller sorgt für gleichmäßiges Erhitzen. Ansonsten: Teller in der Mitte des Gerätes platzieren. Ungleich große Speisen mit dem dünneren Teil zur Mitte anordnen.
  • Damit alles gleichmäßig warm wird, rühre das Gargut regelmäßig um. Eine kurze Ruhezeit vor dem Servieren dient dem Nachgaren über die reine Zubereitungsdauer hinaus.

Rezeptidee 1: die Extraportion Knackigkeit

Gemüse bleibt in der Mikrowelle schön knackig, behält die Farbe und den Großteil der enthaltenen Vitamine. Frische Zutaten sollten in gleich große Stücke geschnitten sein. Broccoli, Karotten, Bohnen, Paprika, Kartoffeln, Blumenkohl, Rosenkohl und Erbsen sind perfekt für die Mikrowelle geeignet. Pro 500 g Gemüse benötigst du ca. 3 EL Wasser bei unterschiedlicher Garzeit. Bei Mischgemüse ist es empfehlenswert, die härteren Gemüsesorten, wie zum Beispiel Möhren, erst vorzugaren und weichere Sorten wie Spinat erst später hinzuzugeben. Bunte Gemüsemischungen lassen sich übrigens super unter Pasta mischen.

Rezeptidee 2: Kartoffeln in Minutenschnelle

Lohnt sich vor allem für ein bis zwei Personen: Große Kartoffel vor dem Garen in der Mikrowelle gründlich waschen, mit der Gabel einstechen, in ein feuchtes Küchentuch einwickeln und 5 Minuten auf höchster Temperatur garen. Mit jeder weiteren Kartoffel verlängert sich die Kochzeit um ca. 2–3 Minuten pro Stück. Vor dem Essen die Knollen ca. 2 Minuten abkühlen lassen! Ein selbst gemachter Kräuterquark dazu und ein Abendessen ist im Nu fertig.

Rezeptidee 3: Fisch im Schnelldurchlauf

Lust auf ein Lachsfilet am Abend? Nichts geht schneller als das. Lege 2 Wildlachsfilets in eine flache, mikrowellentaugliche Schale, würze die Filets mit Salz und Pfeffer, gib 1 gepresste Knoblauchzehe hinzu und beträufele jedes Filet mit 1 TL Olivenöl, 1 Spritzer Zitronensaft und 1 Schuss Weißwein. In 8–10 Minuten ist der Fisch gar und schmeckt nach ca. 2 Minuten Ruhezeit herrlich zu Pasta und Salat.