Gesunde Ernährung

Food im Vergleich: Welches Gericht ist die bessere Wahl?

Nussecke oder Berliner? Currywurst oder Schaschlik? Wir haben verglichen und zeigen dir, wie du die leichtere und punktefreundlichere Entscheidung triffst.

Wir haben einige Beispiele  aufgeführt, die dich sicher staunen lassen. Die „Puhh ey!“-Gerichte sprengen schnell dein Punktebudget. Die „Yessss!“-Gerichte kosten dich zum Teil deutlich weniger Punkte. Sieh selbst!

Beim Bäcker

Puhh ey! SmartPoints Yessss!
Schokocroissant, 100 g 17 vs. 6 Milchhörnchen, 50 g
Käse-Laugen-Brezel/-Stange, 115 g 10 vs. 7 Laugenbrezel/-stange, 90 g
Nussecke, 100 g 21 vs. 8 Berliner/Krapfen mit Marmeladenfüllung, 60 g
Puddingbrezel, 150 g 17 vs. 7 Rosinenbrötchen, 60 g

Tipps für den Besuch beim Bäcker

  • Ob süß oder salzig – gefüllte oder überbackene Teilchen haben mehr SmartPoints als „pure“ Variante.
  • Für eine besonders gute Sättigung greif am besten zur Vollkornvariante.

 

Beim Kaffeekränzchen

Puhh ey! SmartPoints Yessss!
Frankfurter Kranz, 110 g 22 vs. 12 Mohnkuchen, 100 g
Schwarzwälder Kirschtorte, 140 g 18 vs. 9 Obstkuchen, 150 g, aus Biskuitteig
Schokomuffin, 100 g 17 vs. 9 Obstkuchen, 150 g, aus Hefeteig

Tipps für das Kuchenbuffet

  • Kuchen gehört leider zu den Genussmitteln, die ruck-zuck für ein leeres Punktekonto sorgen. Entscheide darum bewusst und genieße jeden Bissen. 
  • Aber: Kuchen ist nicht gleich Kuchen. Es gibt auch schlankere Varianten. Biskuitteig und Hefeteig sind grundsätzlich fettärmere Teigarten. Bei der Füllung schlagen Buttercreme, Sahne und Alkohol voll zu Buche. Die bessere Wahl: frische Obstbeläge.
  • Wie du deinen Lieblingskuchen leichter backen kannst, liest du hier.

 

Am Imbiss

Puhh ey! SmartPoints Yessss!
Currywurst (1 Bratwurst 100 g + 80 ml Currysauce) mit 200 g Pommes frites 34 vs. 4 Schaschlikspieß, aus magerem Hähnchenfleisch und Gemüse, 180 g
2 Wiener Würstchen, 140 g, mit Mayo-Kartoffelsalat, 150 g 23 vs. 15 Döner Kebap mit Salat/Salattasche (100 g Fladenbrot + Salat + 100 g Sauce)
½ Brathähnchen, mit Haut, 500 g (verzehrbarer Anteil 370 g)  15 vs. 12 ½ Brathähnchen, ohne Haut, 500 g (verzehrbarer Anteil 340 g)

Tipps für den Imbiss

  • Kombiniere mageres Fleisch mit Gemüse und Salat. Vielleicht noch etwas Brot dazu und du bist punktemäßig auf der sicheren Seite.
  • Wenn es etwas Vegetarisches gibt dann entscheide dich ab und zu auch mal dafür. Ansonsten gilt: Döner macht leider auf Dauer doch nicht schöner – koch lieber selbst.

 

Beim Frühstück

Puhh ey! SmartPoints Yessss!
Cornflakes, 50 g, mit Vollmilch, 200 ml 12 vs. 4  Naturjoghurt, bis 0,5 % Fett, 150 g, 2 EL Basismüsli, 1 Handvoll Obst
Brötchen, 60 g, mit Nuss-Nougat-Creme, 2 TL, 24 g 11 vs. 4  Brot, 50 g, mit Kräuterquark, 10 % Fett i. Tr., 2 EL, 50 g
Latte macchiato mit Vollmilch, 250 ml 6 vs. 0 Kaffee mit Süßstoff

Tipps für das Kuchenbuffet

  • Fertige Frühstücksflocken/Müslis werben zwar oft damit, dass sie besonders gesund sind, enthalten aber oft sehr viel Zucker.
  • Die Basis deines Frühstücks sollten Vollkornprodukte sein, also Vollkornbrot, Basismüsli oder Haferflocken. 
  • Kombiniere sie mit zum Beispiel mit fettarmen Milchprodukten, Putenaufschnitt und etwas Obst und/oder Gemüse.