Erfahrungen

Erfahrungen mit WW: Claudia, -13 kg*

Claudia, 51 Jahre, -13 kg*

 

*Mit WW kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

 

„Mein größter Traum war es, den Kilimandscharo zu besteigen.“

Ob man es auf den Kilimandscharo schafft oder nicht, ist eigentlich keine Frage des Gewichts. Der Aufstieg ist technisch nicht so anspruchsvoll wie bei anderen Bergen, die ich als leidenschaftliche Wanderin vorher schon erklommen hatte. Die Frage ist eher, ob man die Höhe verträgt. Aber so eine Reise, die ist natürlich einmalig, und deshalb wollte ich nicht, dass mir am Berg die Puste ausgeht. Ich wollte jeden Moment einfach nur genießen. Und das ist mir gelungen: Jeder Schritt war für mich pures Glück. Am Berg waren wir täglich sieben bis acht Stunden unterwegs – und ich hatte keine Sekunde Angst, dass ich es nicht schaffe. Im Gegenteil: WW hat mir für dieses Abenteuer meines Lebens einfach jede Menge Selbstvertrauen gegeben. Nach der Besteigung haben wir noch eine Woche auf der Insel Sansibar verbracht. Und ich war sehr stolz darauf, dass ich nicht nur am Berg, sondern auch am Strand eine gute Figur machte.

Mein Weg mit WW

Mir war es ganz wichtig, mir beim Abnehmen keinen Stress zu machen, sondern meinen eigenen Rhythmus zu finden. Anfangs hatte ich überlegt, mir einen Schrittzähler zuzulegen. Doch schon der Gedanke daran setzte mich unter Druck. Der Alltag ist doch oft schon hektisch genug – da wollte ich mich nicht auch noch von einem Schrittzähler scheuchen lassen. Mit Ruhe und Gelassenheit bin ich viel weiter gekommen, als ich mir das jemals erträumt habe.

 

Claudia hat gute Laune

 

Meine Erfolgstipps

  • Richtig portionieren: Öl gieße ich nicht mehr über den Salat, sondern träufele es darüber – solche (vermeintlichen) Kleinigkeiten machen einen großen Unterschied.

  • Einen Plan machen: Ich überlege mir sonntags, an welchen Tagen was anliegt, zum Beispiel Termine über Mittag, Abende mit Freunden, Restaurantbesuche, und wann ich was kochen will.

  • Gut vorbereiten: Unter der Woche esse ich mittags nur Mahlzeiten, die ich mir schon am Abend vorher zubereitet habe.

 

Mein Leben mit WW

Beim Wandern traue ich mir heute auch die schwierigsten Strecken zu. Dieses Jahr fahren mein Mann und ich in die Dolomiten. Als wir das letzte Mal dort waren, sind wir nur leichte oder mittelschwere Touren gegangen. Jetzt gibt es für mich keine Einschränkungen mehr. 20 Kilometer wandere ich locker – und das ohne Schmerzen in den Knien, die ich früher vor allem beim Bergabgehen hatte.

 

Fotografin: Tania Walck // Styling: Dörte Wiedorn // Visagistin: Anett Starke