Erfahrungen

Deborah, -18 kg*

Ein Vorher-Bild von mir habe ich als Motivation im Geldbeutel

Deborah, 29 Jahre, -18 kg*

*Mit WW kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

 

Während einer vierjährigen Weiterbildung neben dem Beruf futterte sich Deborah eine Menge Kilos an. Heute ist die 29-jährige Maschinenbautechnikerin aus dem hessischen Gladenbach schlanker als je zuvor. Wir haben sie gefragt, wie sie das geschafft hat.

 

Du bist gemeinsam mit einer Freundin zum Workshop gegangen – ist das dein Erfolgsgeheimnis?
Meine Freundin – eine von fünf in unserem Mädelsclub – hatte mit WW schon tolle erste Erfolge und das hat mich sehr angespornt. Ich habe mich ihr dann angeschlossen und wir haben gemeinsam einen WW Workshop besucht.

 

Was war dein Auslöser, um abzunehmen?
Mit einer anderen Freundin hatte ich nach der bestandenen Prüfung meiner Weiterbildung Urlaub auf Ibiza gemacht und anschließend Urlaubsfotos von mir gesehen. Da war mir klar, dass ich etwas für mich tun will. Ein Vorher-Bild von mir habe ich als Motivation in meinen Geldbeutel getan – dorthin, wo ich oft darüber „stolpere“. Wenn ich mir das Foto heute ansehe, weiß ich: Da will ich nie wieder hin!

 

Deborahs Erfolgstipps

  • Im Supermarkt nutze ich viel den Barcode-Scanner der App. Es ist zum Beispiel gut wissen, welches Glas Rotkohl die wenigsten Punkte hat. Das ist nämlich, je nach Hersteller und Zubereitungsart, sehr unterschiedlich!
  • Überzählige Portionen und Reste kommen sofort in eine Plastikbox und werden eingefroren.
  • Mein zuckerhaltiges Frühstücksmüsli habe ich durch zwei Scheiben Vollkorntoast mit dünnem Frischkäse als Butteralternative und Schinken ersetzt: Das macht mich wirklich bis mittags satt.

 

Du hattest aber auch ein tolles Ziel – deine Hochzeit ...
Ja, aber ich hatte mich bei WW schon angemeldet, bevor mir mein Freund den Antrag machte. Dann habe ich jedoch auf den Termin hingearbeitet. Ich habe mir ausgerechnet, wie viel ich pro Woche abnehmen muss, um rechtzeitig fertig zu sein, und kam auf 400 Gramm. Das sollte doch machbar sein und es hat auch geklappt. 18 Kilo habe ich in sieben Monaten abgenommen. Die Freundin, mit der ich dieWorkshops besucht habe, ist meine Trauzeugin.

 

Habt ihr auch zusammen Sport gemacht?
Ich bin der Typ, der beim Sport kein Publikum will. Ich habe sogar meinen Freund „ausgesperrt“, wenn ich auf unserem Crosstrainer im Wohnzimmer trainiert habe. Inzwischen habe ich aber in unserer neuen Wohnung unser Gästezimmer in mein persönliches Fitnessstudio umfunktioniert. Dort steht jetzt der Crosstrainer und dort liegt auch die Matte für meine Workouts.

 

Gab es keine Rückschläge?
Wirkliche Rückschläge nicht – wohl aber zuletzt einen längeren Stillstand um eine meiner magischen Grenzen herum (lacht). Zwei Monate lang pendelte ich um ein Minus von ein, zwei Kilo. Danach lief es aber wieder. Der Workshop war für mich der größte Motivationskick, mein Wellness Coach war immer für mich da. Der Zusammenhalt im Treffen hat mich wirklich überrascht – so toll hatte ich mir das nicht vorgestellt.

 

Was machst du, um dich zu belohnen?
Seit Neuestem gönne ich mir in einem Wellnessstudio bei uns im Ort regelmäßig herrliche Wickelpackungen. Die tun nicht nur meiner Haut, sondern auch mir persönlich gut. Das ist immer eine Stunde Auszeit, in der schöne Musik läuft und ich ganz bei mir bin.

 

Genauso gut tun doch sicher die vielen Komplimente, die du bekommst?

Das stimmt. In meinem Beruf habe ich überwiegend männliche Kollegen und die sind sehr stolz auf mich. Mein allerschönstes Kompliment kam aber von meinem Verlobten – und das völlig unfreiwillig. Als ich neulich im Laden einen Pulli in Größe M anprobierte, meinte er: „Super, aber du brauchst den Bauch nicht einzuziehen!“ Da schossen mir die Tränen in die Augen, denn ich hatte den Bauch gar nicht eingezogen – er war einfach nicht mehr da!

 
 

Deborah wurde fotografiert und gestylt von:
Fotograf: Tania Walck 
Styling: Kirsten Benoufa
Visagist: Anett Starke