Das sind die gesunden Gewohnheiten unserer Influencer

Bella, Britta, Kim, Mareike, Emma und Sarah verraten ihre gesunden Gewohnheiten ...

Hast du schon gesunde Gewohnheiten in deinen Alltag eingebaut? So haben es unsere Influencer gemacht: 

 

Bella

Hallo ich bin Bella und ich wohne im schönen Süden Deutschlands in der Nähe von Aalen. Ich bin 31 Jahre jung und aus Leidenschaft pädiatrische medizinische Fachangestellte.


Ich wohne mit meinem Partner schön ländlich direkt am Wald, wir haben hier sogar ein Naturerlebnisfreibad. Ich bin sehr stolz WW Deutschland Markenbotschafterin zu sein und liebe und stehe einfach total hinter WW Deutschland. Auf meiner bisherigen Abnehmreise konnte ich bisher stolze 10 kg mit WW Deutschland hinter mir lassen. Ich bin ein totales Workshop-Girl und freue mich jede Woche auf neue Motivation, Ideen und den Austausch mit anderen WW Mitgliedern. Meine App benutze ich jeden Tag und sie ist mein Bester Helfer - auch für unterwegs. Am liebsten habe ich die App mit im Supermarkt, da sehe ich immer schnell und auf einem Blick wie viel Punkte ein Lebensmittel hat und ob es in mein Budget passt. Ich liebe meinWW grün und bin super happy mit meiner Wahl. Ich teile gerne neue Rezepte aus der WW App auf meinem Instagram Account "bellacaraalina" - dort nehme ich euch auch gerne in meinem Alltag mit und auf meinem Weg meiner Abnehmreise. Ich fühle mich schon ganz wohl und gehe jetzt noch die letzten Kilos bis zu meinem Wunschgewicht mit WW Deutschland an, denn ich weiß einfach wie easy es mit WW klappt und ich es einfach super in meinen Alltag integrieren kann.


Seit ich WW lebe geht es mir körperlich und auch seelisch eindeutig viel besser. Ich bin seither viel achtsamer und gehe bewusster durch meinen Alltag. Auch helfen mir meine neuen gesunden Gewohnheiten dabei mich jeden Tag besser zu fühlen. Ich empfehle dir jeden Morgen mit einer positiven Morgenroutine in den Tag zu starten. Wie diese aussehen soll, kannst du selbst entscheiden.

Meine wichtigste gesunde Gewohnheit ist früh gleich meine Morgenroutine. Ich integriere Elemente für Körper und Geist, die mich in einen gesunden und entspannten Tag starten lassen.Ich fokussiere direkt nach dem Aufwachen worüber ich in meinem Leben dankbar bin und überlege mir wie ich diesen Tag schön und gut gestalten kann und nehme mir Tag für Tag vor mein Bestes zu geben. Nach dem Aufstehen trinke ich heißes Wasser mit etwas ausgepresster Zitrone um meinen Stoffwechsel auf Touren zu bekommen und den Flüssigkeitsverlust der Nacht auszugleichen. Diese Gewohnheit klappt bis jetzt schon ganz gut.


Eine weitere gesunde Gewohnheit ist auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu achten. Wenn du ein Auto, welches mit Benzin fährt, mit Dieseltanks, wird es einen Motorschaden bekommen. Ich sage mir immer dass meine Ernährung der Treibstoff für meinen Körper ist. Denn wenn ich nur Mist in mich hinein stopfe, brauche ich mich nicht zu wundern, dass es mir nicht gut geht und auch mein Körper keine Leistung bringt. Du bist nun mal was du isst. Da ist schon etwas dran. Einen Tipp möchte ich dir mit auf den Weg geben: Egal mit welcher Ernährungsform oder in welchem WW-Plan du dich wohlfühlst und du dich ernähren willst, dass wichtigste ist das es dir schmeckt.
Es wird dir nichts bringen, sofern du dich die ganze Zeit dazu zwingen musst. Dauerhafte Verbote führen zu nichts. Und gerade deswegen liebe ich WW einfach, da ich mit diesem Programm einfach alles essen kann und mir meine Tagespunkte und mein Wochenbudget perfekt einteilen kann ☺️
Um die neuen gesunden Gewohnheiten zu etablieren kann ich dir eine Häkchen Liste empfehlen.

Mache dir eine schöne Liste - aber versuche nicht zu viel auf einmal, dann geht es meistens schief. Setze jeden Tag ein Häkchen hinter eine neue Tätigkeit, die zur Gewohnheit werden soll, wenn Du diese durchgeführt hast. Hast Du es 10x hintereinander geschafft, belohne Dich dafür.
Oder führe ein Erfolgstagebuch. In diesem kannst du über die Herausforderungen Komplikationen aber auch über die Erfolge beim etablieren der neuen Gewohnheit schreiben. Ich persönlich bin noch ein totales Schreibe-Mädchen und liebe To-Do-Listen und setze liebend gerne ein Häkchen z.b. wenn ich eine Woche im Grünen Plan blau und somit " im Gesunden Bereich" war.


Somit kommen wir zu einer weiteren gesunden Gewohnheit zum Thema Bewegung. Ich gehe 8.500 – 15.000 Schritte am Tag. Jeden Tag. Meinen Sport zähle ich auch dazu. Ich versuche meinen Alltag mit mehr Bewegung zu füllen und auch mal die Treppe gegen den Aufzug zu tauschen. Auch benutze ich immer auf dem Supermarktgelände den "WW-Parkplatz" - kennst du dieson schon? Das ist der Parkplatz der am weitesten entfernt vom Eingang ist. Schrittzähler-Apps, Smartwatches oder Fitness Tracker helfen dir, deine Bewegung nachzuvollziehen. Bewegung im Alltag hält dich physisch gesund und hilft dir, zwischendrin mal abzuschalten. Gerade nach einem stressigen Arbeitstag lege ich mich nicht mehr auf die Couch sondern mache einen schönen Spaziergang oder schnapp mir mein Fahrrad oder besuche ein Tanzworkout im Fitnessstudio. Mach es zur Gewohnheit deinem Körper und auch deiner Seele etwas Gutes zu tun. Es muss auch nicht gleich jeden Tag sein, wie wäre es denn mit zwei bis dreimal pro Woche?


Meine letzte und liebste gesunde Gewohnheit ist die innere Einstellung, mit ihr steht und fällt dein Tag. Für mich gilt einfach "Stay positive". Das heißt nicht, dass du schön reden sollst, wenn etwas schlecht gelaufen ist. Im Gegenteil, auch schlechte Tage und kleine Misserfolge gehören zum Leben und dürfen gefühlt und akzeptiert werden. Sei dennoch dankbar für die kleinen guten Dinge im Leben, lenke deinen Fokus auf die schönen Seiten des Alltags. Ich bin gerade selbst dabei eine neue gesunde Gewohnheit in meinem Leben zu etablieren. Um meinen Fokus zu stärken, schreibe ich jeden Abend drei Dinge auf, für die ich heute dankbar bin oder die besonders schön waren. Versuch es doch einfach mal und immer daran denken - Stay positive!

Deine Bella

 

Britta

Hallo, ich bin Britta, 32. Lebe seit Januar 2018 das blaue Programm und habe damit erfolgreich
-29 Kilo abgenommen. Mein Ziel ist es, mich in meiner Haut wohl zu fühlen, ob dies nun weiter 5 oder 10 Kilo sein werden, wird sich zeigen.
Auf Instagram findet Ihr mich unter zucker_perle88, dort teile ich mit euch meinen Abnehmweg, schnelle & einfache Rezepte und Tipps & Tricks hier drei für euch:
-Plane dein Essen
Für mich ist das wöchentliche Planen das A&O, denn es bewahrt mich vor der Falle etwas außerhalb zu essen. Ich tracke bereits morgens meinen Tag in der WW-App,
somit sehe ich was ich mir zusätzlich gönnen kann.
-Alltagsbewegung statt Fitnessstudio
Statt mich täglich zu etwas zu zwingen/quälen, was mir keinen Spaß macht, habe ich es mir zum täglichen Ziel gesetzt min. 10 Tsd. Schritte
zu sammeln außerdem versuche ich immer folgendes umzusetzen:
-Rad statt Auto
-Treppe statt Aufzug
-Entfernt vom Ziel parken
-Stehen/Laufen beim Telefonieren
-Mittagspause für Bewegung/Schritte nutzen
-Statt E-Mail gehe persönlich zum Kollegen 
-Nach dem Abendessen eine Runde um den Block
-Trinken!
Bereits morgens stelle ich mir mein Wasser bereit was ich über den Tag trinken möchte.
(Wenn es mit schwer fällt, gibt es abgekühlten Früchtetee) Außerdem gönn ich mir jeden Tag
2 Tassen Cappuccino, somit komm ich täglich auf ca. 2,5 Liter.
Mit WW brennen sich gesunde Gewohnheiten ganz schnell ein.

 

Kim

Ich bin Kim, 28 Jahre und wohne mit meinem Freund und unseren zwei Kätzchen im schönen Westerwald. Ich habe vor ein paar Jahren mit WW 18 Kilo abgenommen. Mit der Zeit haben sich ein paar Kilo wieder dazu geschummelt und ich versuche momentan wieder zu meinem Wohlfühlgewicht zurück zu kehren. Ich bin #Teamgrün. Das hat früher schon super funktioniert und ich brauche die Kontrolle über Lebensmittel, die in anderen Programmen zu den Zero Lebensmitteln gehören.

Auf meinem Instagramkanal (kimjeanny) findet ihr jede Menge leckere Rezepte, eine Portion Motivation und hin und wieder auch Modeinspirationen.

WW hat mir nicht nur geholfen abzunehmen, sondern auch meine Gewohnheiten umzustellen, gesünder zu leben und selbstbewusster durchs Leben zu gehen.

Meine 3 Tipps für euch:

- Genügend trinken. Das hilft euch nicht nur bei der Abnahme, sondern ist auch generell sehr wichtig euren Körper. Ich koche mir morgens auf der Arbeit direkt eine Kanne Wasser, die ich an meinem Arbeitsplatz neben mich stelle. So habe ich sie immer im Blick und kann mir immer eine neue Sorte Tee aufgießen – dann wird das Trinken auch nicht langweilig. Alternativ könnt ihr immer ein volles Glas Wasser neben euch stellen. Man trinkt viel mehr, wenn man es immer im Blick hat und nicht erst aufstehen muss.

- Ausreichend und gut schlafen. Ich habe mir angewöhnt, mindestens 1 Stunde vor dem Schlafen gehen das Handy nicht mehr in die Hand zu nehmen und lieber zu einem Buch zu greifen oder mir Gedanken zu machen, was an dem Tag gut war. Das hilft mir deutlich besser einzuschlafen und ich bin direkt viel ruhiger.

- Auszeiten gönnen. Etwas, woran ich immer noch arbeiten muss. Oft hat uns der Alltag so im Griff, dass wir von Termin zu Termin hetzen. Da muss man Lernen auch mal Nein zu sagen und mal etwas Zeit für sich selbst einzuplanen. Ich gehe mittlerweile super gerne alleine spazieren. Klingt sicher im ersten Moment etwas einsam, aber so kann man den Kopf mal richtig frei bekommen und sich mit sich selbst beschäftigen.

 

Mareike

Ich bin Mareike, 25 Jahre alt und ein richtiges Nordkind. Auf meinem Profil @hejmareike teile ich Konfettimomente, Rezepte und den alltäglichen Wahnsinn vom Erwachsen werden. Seit 2018 habe ich mit WW im blauen Plan fast 14 Kilo abgenommen und fühle mich seitdem endlich ein bisschen mehr bei mir selbst angekommen, gesünder und viel, viel wohler. Für mich ist es wichtig, eine gewisse Struktur im Alltag zu haben … und dazu gehört auch die Ernährung und dass ich auf mich achte. Mit WW habe ich es geschafft, Gewohnheiten in meinen Alltag zu integrieren die mir guttun. Diese drei sind mittlerweile fester Bestandteil meines Lebens:

 

1. Zu einem guten Start in den Tag gehört für mich ein Frühstück, das mich lange satt hält und mir genügend Energie gibt, den Vormittag im Büro zu überstehen. Mit WW habe ich gelernt, dass es wichtig ist, mir morgens Zeit für die erste Mahlzeit des Tages zu nehmen, mich bewusst mit den Lebensmitteln auseinander zu setzen. Noch bevor ich aus dem Haus gehe, bereite ich mir frisch Porridge mit Joghurt und ganz viel Obst zu. Manchmal gibt es dazu auch noch geröstete Nüsse oder Kokoschips. In Kombination mit einem Kaffee starte ich so energiegeladen und satt, aber nicht zu voll in den Tag.

2. Ausreichend Flüssigkeit ist wichtig. Das hat mir meine Mama früher schon immer gesagt, aber so wirklich viel getrunken habe ich nie. Erst, seitdem ich auf mich und meine Ernährung achte, nehme ich mir bewusst vor, am Tag genügend Wasser zu trinken. Vor allem Infused Water hilft mir dabei sehr. Am liebsten mit frischer Minze, Zitrone und Ingwer. Seitdem ich mit der WW App auch noch tracken kann, wie viel ich trinke, läuft es erstaunlich gut und ich fühle mich weniger träge.

3. Früher war es für mich ganz normal, ein ganzes Wochenende auf der Couch zu verbringen. Oftmals war ich dann aber total unausgelastet und wusste am Sonntagabend gar nichts mit mir anzufangen. Mittlerweile integriere ich Bewegung in meinen Alltag und fühle mich viel wohler. FitPoints zu sammeln ist für mich ein Anreiz, auch bei Wind und Wetter nochmal einen Spaziergang über den Deich zu machen oder mich zu einer Runde Zumba anzumelden. Und wenn genügend Punkte bei rauskommen, gönne ich mir voller Genuss ein Stück Schokolade.

 

Emma

Ich bin Emma, bin 2-fach Mama und ich bin seit 2 Jahren ein Teil der WW Familie. Nach den Schwangerschaften habe ich mich nicht mehr fit und wohl in meinem Körper gefühlt, habe dann mit WW angefangen und seit dem 22 Kg abgenommen und ich bin wirklich stolz auf mich. :) Bei Instagram findet ihr mich hier.


3 gesunde Gewohnheiten die ich seit langem mache: 
Jeden Morgen ein großes Glas Wasser trinken. Ich fühle mich damit gleich fitter, der Stoffwechsel wird angeregt und ich habe weniger Hunger.
Außerdem mache ich jeden Tag ein kleines Workout.
Es muss nicht 1 Stunde sein sondern so 15-20 Minuten reichen vollkommen aus um etwas für sich und seinen Körper zu machen. 
Einen Tag kann man ein Bauch-Beine-Po Workout machen, den anderen Tag 15 Minuten Yoga oder Entspannungsübungen. Es tut total gut und 15 - 20 Minuten bekommt eigentlich jeder in seinem Alltag unter. :)
Eine andere Gewohnheit die ich seit WW probiere umzusetzen ist es, 10.000 Schritte am Tag zu gehen.
Ich nehme nicht mehr den Fahrstuhl sondern die Treppe, ich fahre kurze Strecken nicht mit dem Auto sondern lade oder fahre Fahrrad.
Ich habe einfach probiert, mich im Alltag mehr zu bewegen und solche kleinen Veränderungen machen total viel aus.

 

Sarah

Mein Name ist Sarah, ich bin 28 Jahre alt und lebe mit meiner kleinen Familie in Leipzig. Auf Instagram teile ich unter dem Namen @so.lebt.sarah kleine Stories aus meinem Alltag. Besonderen Wert lege ich dabei auf die Themen #mombody und #selfcare. Bei WW bin ich schon seit 2015 angemeldet und habe damals 20kg abgenommen. Auch jetzt – ein halbes Jahr nach der Schwangerschaft – bin ich wieder gut im Programm & fühle mich im #teamblau nach wie vor sehr wohl!

Meine gesunden Gewohnheiten:

Morgenroutine

Mir ist es wichtig morgens einen guten Grundstein für den Tag zu legen. Meine Morgenroutine beinhaltet daher ein paar Minuten nur für mich, eine Tasse leckeren Kaffee & eine Runde an der frischen Luft.

Zeit für mich

Um die „Akkus aufzuladen“ nehme ich mir gern bewusst Zeit für mich. Das können ein paar Minuten am Morgen sein – bevor der Rest aufgewacht ist  – oder auch mal eine geplante Me-Time. Ähnlich wie ein Date – nur eben mit mir allein. Besonders gern gehe ich baden, blättere durch Zeitschriften oder schaue einen schnulzigen Film.

Bewegung

„Sport ist Mord“ war lange Zeit mein Motto & es hat gedauert bis ich begriff, dass ich einfach nur etwas finden muss, dass mir Spaß macht & sich einfach in meinen Alltag integrieren lässt. Ich tanze gern (auch einfach mal bei lauter Musik durch die Wohnung ) & liebe ausgiebige Parkrunden mit meiner Hündin Happy und meiner Tochter Lena.