Smarte Helfer:
Einkaufsliste für den Start

Welche Lebensmittel gehören unbedingt in meine Küche? Und was kann raus? 

Sicher hast du dir diese Fragen auch schon mal gestellt.Klar,denn die "inneren Werte" von Kühl, Vorrats- und Gefrierschrank entscheiden darüber, was in deinem Bauch landet. Und wie gesund es ist. Unsere Einkaufsliste hilft dir dabei,den Inhalt deiner Küchenschränke smarter zu gestalten.

 

Im Kühlschrank

  • Eier
  • Entrahmte oder fettarme Milch
  • Fettarmer Käse, 30 % Fett i. Tr.
  • Fettreduzierter Frischkäse, bis 5 % Fett i.  Tr.
  • Halbfettmargarine
  • Kalorienreduzierte Marmelade/Konfitüre
  • Magermilch- oder fettarmer Joghurt
  • Magerquark​
  • Mozzarella light
  • Saure Sahne
  • Schafskäse light
  • Schinken oder Geflügelbrustaufschnitt
  • ​Tofu

 

 

Im Tiefkühlfach

  • Beeren
  • Fischfilet
  • Gemüse 
  • Kräuter

 

 

Im Vorratsschrank

  • Basismüsli (also ohne Kerne, Samen, Trockenobst und Schokolade)
  • Bulgur
  • Couscous
  • Essig
  • Gemüsebrühe
  • Gemüsekonserven
  • Gewürze nach meinem Geschmack
  • Haferflocken
  • Honig
  • Kartoffeln
  • Knäckebrot
  • Knoblauch
  • Light-Getränke (bis 5 kcal pro 100 ml punktefrei)
  • Mais
  • Mehl
  • Naturreis
  • Nudeln (gerne in der Vollkornvariante)
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • Pumpernickel
  • Roggenvollkornbrot
  • Salz
  • Sauergemüsekonserven
  • Senf
  • Tee
  • Thunfisch im eigenen Saft
  • Tomatenmark
  • Tomatenpüree/-stücke
  • Wasser
  • Zwiebeln

 

Natürlich gibt es auch Lebensmittel, die du besser frisch kaufst. Dazu gehören fettarmes Fleisch, Fisch und Geflügel. Aber auch Gemüse und Obst. Das kaufst du am besten immer abhängig davon, was du kochen möchtest und zum Snacken brauchst. Idealerweise greifst du dabei jeweils zu dem, was die Saison gerade bietet. Das sorgt für Abwechslung auf deinem Teller und schmeckt besser.