Erfahrungen

Aysun, -16 kg

Aysun, 38 Jahre, -16 kg*

 

*Mit WW kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

 

„Du musst an dich selbst glauben,
dann wirst du auch Erfolg haben.“

 

Heute bin ich die coole Mama, die ich immer sein wollte.

Auf meinem neuen Lieblingsbild von einem privaten Shooting trage ich eine umgekrempelte Stoff-Jogginghose, ein freches Rolling-Stones-Shirt und Sneakers – und sehe Jahre jünger aus. So lässig, wie ich mich heute kleide, so leicht nehme ich auch das Leben. Denn früher habe ich überall Probleme gesehen und habe mir viele Sorgen gemacht, wie ich auf andere wirke oder was alles Schlimmes passieren könnte. Ich befand mich in einem wahren Gedankenkarussell. Inzwischen haben sich viele vermeintliche Probleme in Luft aufgelöst. Ich denke mir heute oft: „Deswegen hast du dir mal Stress gemacht? Das ist doch wirklich nicht der Rede wert.“

 

 

Mein Weg mit WW

Ich habe schon viele klassische Diäten ausprobiert. Die Kilos purzelten oft auch schnell – aber es gelang mir nie, das Gewicht im Alltag zu halten. Mit WW habe ich einen Ernährungsstil gefunden, den ich im echten Leben gut umsetzen kann. Es ist die Summe vieler Kleinigkeiten, die den Unterschied macht: keine Butter mehr an den Reis zu tun, für die Weinblätter weniger Öl zu verwenden oder die Cannelloni mit mehr Gemüse als Fleisch zu füllen. Insgesamt gibt es bei uns zu Hause jetzt viel mehr Gemüse: Jeden Donnerstag gehe ich auf den Markt und decke mich mit allem ein, was gerade Saison hat. Abends gibt es dann oft knallbunte Gemüse- und Obstteller. Sogar meine beiden Söhne sind total begeistert und fallen regelmäßig darüber her.

 

Meine größte Herausforderung

Das ist der Ramadan. Während der Fastenzeit nimmt man automatisch ab, danach aber auch schnell wieder zu. Dank der Unterstützung im Workshop und mit meinem tollen Coach Susanne ist es mir gelungen, wieder in den richtigen Rhythmus zu kommen.

 

Mein schönstes Kompliment

Das kam von meiner Schwägerin in der Türkei! Sie hatte schon immer eine beneidenswerte Figur und sagte zu mir: „Aysun, wenn du nächstes Mal zu Besuch kommst, nimm nicht so viele Klamotten mit – du kannst ja jetzt auch meine Sachen tragen.“

 

 

Wen ich inspiriert habe

Meine Mama kocht gerne typisch türkisch: mit gehaltvollem Fleisch und viel Öl. Aber auch sie denkt um: Letzthin ist ihr zum ersten Mal aufgefallen, dass ihre Finger ganz fettig waren, nachdem sie eine Fleischwurst aufgeschnitten hatte ...

Fotografin: Tania Walck // Styling: Dörte Wiedorn // Visagistin: Anett Starke