Andrea, - 16 kg

Andrea, 36 Jahre, -16 kg

*Mit WW kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

„Dirndl? Jetzt erst recht!“

Andrea bezeichnet sich als „Wiederholungstäterin“. Schon oft hatte sie abgenommen und stets schnell einen gesunden Body-Maß-Index (BMI) erreicht. Dann wollte sie noch mehr abnehmen – und scheiterte. Das Ergebnis: Jojo-Effekt und Frust auf ganzer Linie. Das sollte sich im September 2019 nachhaltig ändern ...

Vier Wochen zuvor war es in einer Umkleidekabine in Viernheim zu Andreas persönlichem Klick-Moment gekommen. Auf einer Shopping-Tour mit ihrer Schwester und ihrem Mann hatte sie Lust, sich ein Dirndl zu kaufen – einfach so, ohne Anlass, weil dies aus ihrer Sicht in jeden Schrank gehörte. In einem Geschäft für Trachtenmode wurde sie freundlich darauf hingewiesen, dass man Dirndl grundsätzlich eine Nummer größer kaufen solle. „Das war der erste Dämpfer“, erinnert sich Andrea, „als die Tracht meiner Wahl in Größe 48 in die Kabine gereicht wurde.“ Der zweite: es passte nicht. Der Reißverschluss ließ sich partout nicht schließen. „In diesem Moment habe ich den Entschluss gefasst: Jetzt muss etwas passieren!“

Allein geht’s auch

Mit einer Bekannten wollte sie an einem Montag darauf im Workshop durchstarten. Als die sich am Wochenende zuvor den Fuß brach und operiert werden musste, überlegte Andrea noch einmal kurz – und zog es dann alleine durch. „Mit meinem WW Coach Tanja Petendra in Gernsheim kam ich gleich super klar“, denkt sie an ihre erste Begegnung zurück. „Sie ist so ein offener, fröhlicher und herzensguter Mensch. Da hab ich mich einfach gleich wohlgefühlt“.

Zweieinhalb Kilo ohne Anstrengung

Die erste Woche: ein riesiger Erfolg! „Ohne große Anstrengungen nahm ich gleich zweieinhalb Kilo ab“, so Andrea. Ihre Erklärung: „Dieses Mal habe ich mir keinen Stress gemacht.“ Bei den Abnahmeversuchen zuvor war es rund um die Uhr nur darum gegangen, was sie als Nächstes essen kann. „Das war diesmal nicht so“, beschreibt sie – warum, wisse sie jedoch nicht. 16 Kilo waren zum Jahresstart in 2020 bereits herunter. Schon im März 2020 hätte sie Goldmitglied werden sollen. Dann kam Corona dazwischen und Andrea musste sich noch gedulden.

Rettung im Lockdown: die virtuellen WW Workshops

„Der Lockdown war für mich nicht leicht“, erinnert sich Andrea zurück. Die Workshops sind schließlich für sie von großer Bedeutung. Umso dankbarer war sie, dass WW schnell reagierte und den für sie so wichtigen Austausch mit ihrem Coach und den anderen Mitstreitern auch virtuell ermöglichte. „Das hat mich wirklich gerettet“, sagt sie. Zwischenzeitlich ist sie zum Goldmitglied gekürt worden und kann auch wieder an WW Workshops vor Ort teilnehmen. „Das ist meine Me-Time in der Woche, in der ich mich selbst wichtig nehme“, freut sich Andrea.

Vielseitiger Genuss nach dem lila Plan

Bei Lila fühlt sie sich zu Hause. Kartoffeln, Vollkornnudeln und -reis sind damit für sie ZeroPoint® Lebensmittel. Auch vor WW hat Andrea schon gern gekocht, jedoch weniger gesund. Heute freut sich die ganze Familie über die leichten Gerichte und auch ihre 3- und 7-jährigen Töchter haben manch ein Rezept aus der WW App für sich entdeckt. „Die Baked Beans mit Spiegelei essen wir zum Beispiel am liebsten mittags oder abends“, so Andrea. Und auch die „Senf-Eier mit Kartoffel-Karotten-Stampf“ gehören fest zu ihrem familiären Speiseplan.

Wenn sie etwas Neues ausprobiert, teilt sie ihre Erfahrungen auch gern in der WW Community. Zuletzt hat der Spaghetti-Kürbis dort großen Anklang gefunden. In nur 10 Minuten in der Mikrowelle zubereitet, war dieser mit 2-3 Esslöffeln Tomatensauce auch für sie und ihre Familie ein echter Hit.

Ich bin Vegetarierin“, erzählt sie. „Mein Mann sogar Veganer. Und dennoch bietet WW für uns so viele Möglichkeiten, dass es auch ihm richtig gut schmeckt. „Ohnehin hat er mich die ganze Zeit über super unterstützt“, ist Andrea dankbar. Und das Beste: „Auch er hat unglaubliche 20 Kilo verloren – einfach nur, weil er mit mir auf eine gesündere Ernährung umgestellt hat.“

Gesund snacken? Das geht!

Zuvor waren gerade auch Snacks für sie zur Falle geworden. „Früher habe ich, wenn die Kinder im Bett waren und ich auf die Couch gefallen bin, sogleich zur Chips-Tüte gegriffen“, erinnert sie sich. Selbst gemachtes Popcorn mit null Punkten bei Lila ist heute eine von vielen leichteren Alternativen. Auch die WW Produkte wie Chips und Riegel hat sie stets vorrätig und selbst wenn es Eis sein soll, bietet das Programm gesunde Alternativen, zum Beispiel aus gefrorener Banane.

Die gesunde Ernährung – bei Andrea heute einfach „drin“. „Ich bin so stolz, dass ich es diesmal auch langfristig gepackt habe. Das will ich auf keinen Fall mehr aufgeben.“ Komplimente von Bekannten motivieren einmal mehr. Und selbst wenn der Zeiger auf der Waage mal 2-3 Kilo nach oben geht, bleibt sie entspannt und weiß genau, wie sie ganz schnell wieder zu ihrem Wohlfühlgewicht findet.

Auch Aktivität spielt dabei mittlerweile eine wichtige Rolle. Etwa einmal pro Woche tobt sie sich bei Tanz-Workouts aus und bemüht sich, stets Treppen an Stelle des Aufzugs zu nehmen und wo immer sonst möglich die aktivere Variante für sich zu wählen.

Und das Dirndl? Das gibt es mittlerweile auch. Sie hat es online bestellt – in Größe 40, eine Nummer größer.

Andreas Tipps:

  • An sich glauben: Damals in der Umkleide fühlte sie sich klein, dann ist sie über sich hinausgewachsen. Andrea weiß, dass das oftmals leichter gesagt ist als getan – und ist zugleich überzeugt: „In jedem steckt das Zeug dazu“.
  • Hilfe annehmen: Manchmal geht es eben nicht allein. Dann ist es wichtig, die richtigen Menschen an der Seite zu haben. In Andreas Fall war dies ihr Coach, aber auch eine liebe Freundin oder der Partner allein können der Fels in der Brandung sein.
  • Sich selbst treu bleiben: Andrea ist Vegetarierin und tanzt für ihr Leben gern. Mit WW kann sie all ihre Vorlieben leben. Ihr Weg zum Wunschgewicht musste zu ihr passen. Daher empfiehlt sie auch anderen, nur so abzunehmen, wie sie sich wohlfühlen.