Alles über … Pflanzenöle –
die Sorten

Wer schon einmal in einem größeren Supermarkt vor dem Ölregal stand, weiß: Die Auswahl ist riesig! In dieser kleinen Ölkunde konzentrieren wir uns daher auf die beliebtesten und gesündesten Sorten. Damit läuft bei deinem nächsten Salat-, Back- oder Bratevent garantiert alles „wie geschmiert“.

Sorte Infos & Besonderheiten Für die kalte Küche  Zum Braten (Dünsten) Zum Backen

 

 

Olivenöl

Im Geschmack sehr vielfältig und abhängig von Faktoren wie Anbaugebiet/Klima und Sorte: von fruchtig über bitter bis scharf.  
Wird durch die Pressung von Oliven-Fruchtfleisch und -Kern gewonnen. 
Hauptherkunftsregionen von Oliven: Mittelmeerländer.

Enthält circa 10 % einfach ungesättigte Fettsäuren und zellschützendes Vitamin E.

x x (x) x

 

 

Sonnenblumenöl

Leicht nussiger, bitterer Geschmack.
Wird aus Sonnenblumenkernen gepresst.
Hauptherkunftsländer von Sonnenblumenkernen: Russland, Ukraine, Argentinien …

Aufgrund seiner günstigen Zusammensetzung von mehrfach ungesättigten Fettsäuren besonders wertvoll.

x x (x) x

 

Rapsöl

Aroma: leicht nussig.
Wird durch die Pressung oder Extraktion von Samen der Rapspflanze gewonnen.
Hauptherkunftsländer von Rapssamen: Deutschland, Frankreich, UK.

Sehr niedriger Gehalt an gesättigten Fettsäuren.

x x (x) x
Albaöl

Rapsöl mit Butteraroma

Passt zu allem, wo ein Buttergeschmack gewünscht ist: Pfannengerichte, Pürees, Kuchen ...

x x (x) x

 

 

 

Leinöl

Leicht nussiger Geschmack.
Entsteht durch die Pressung (meist Kaltpressung) von Leinsamen.
Hauptherkunftsregionen von Leinsamen: Asien und Europa.

Leinöl ist sehr temperatur- und lichtempfindlich, weswegen du die geöffnete, getönte Flasche am besten im Kühlschrank aufbewahrst. Damit es nicht bitter wird, solltest du Leinöl innerhalb von 1 bis 2 Wochen verbrauchen.

Leinöl ist reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

x    

 

 

 

Kürbiskernöl

Intensiver Eigengeschmack, sollte daher nur sparsam dosiert werden.
Wird durch die Pressung von (un-)geschälten, manchmal gerösteten Kernen des Ölkürbis gewonnen. Farben: leicht gelblich, rötlich-braun oder dunkelgrün.
Häufigstes Produktionsland: Österreich

Lagerung: kühl und dunkel, da sehr empfindlich.

Reich an Vitamin E.

Besonders geeignet für Salate und Rohkost.

x    

 

Sesamöl

Nussartiges Aroma.
Entsteht durch die Pressung und Extraktion von Samen der tropischen Sesampflanze.
Hauptherkunftsländer: China, Myanmar, Indien.

Passt gut zu Salaten und asiatischen Gerichten.

x x x

 

 

 

Kokosöl/-fett

Schmeckt dezent nach Kokos.
Herstellung aus dem getrockneten und anschließend gepressten Fruchtfleisch der Kokosnuss.
Hauptherkunftsregion der Kokosnuss: Tropen.

Kokosöl ist aktuell vor allem im Bereich Ernährung und Beauty mega-angesagt. Es wird aufgrund seines hohen Anteils an Laurinsäure gelobt, die sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirkt. Gleichzeitig steckt jedoch auch ein sehr hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren in Kokosöl, die sich negativ auf die Blutfettwerte und den Cholesterinspiegel auswirken und so die positiven Effekte der Laurinsäure zunichtemachen. Es spricht nichts dagegen, gelegentlich Kokosöl zu verwenden. Einen regelmäßigen Verzehr empfehlen wir jedoch nicht.

  x x