Echte Erfolge

Tania, -8 kg

Ich bin von der Weight-Watchers-Methode absolut überzeugt

Tania, 25 Jahre
Studentin, Zürich
Vorher : 76 kg, nachher: 68 kg
Abnahme : 8 kg*

„Mit Weight Watchers konnte ich meine sozialen Gewohnheiten uneingeschränkt beibehalten und dabei sogar mein Gewicht reduzieren!“

Sportliche Kindheit

„Ich habe von klein auf Sport getrieben und war immer Mitglied in Sportclubs, angefangen von Leichtathletik, über Rudern bis hin zum Geräteturnen. Später, als Jugendliche, habe ich schlagartig damit aufgehört. In der Folge habe ich zugenommen, ohne mir dessen wirklich bewusst zu sein. Zunächst musste ich von Konfektionsgrösse 38 zu 40 wechseln, dann zu 42. Plötzlich fiel mir wie Schuppen von den Augen, dass ich ein Gewichtsproblem hatte. Da meine Cousine beim Abnehmen auf Weight Watchers schwor, habe ich mich im Alter von 18 Jahren zusammen mit meiner Mutter auch dort angemeldet – und mein Gewicht um 10 Kilo reduziert.“

Studium + Job + Erasmus = Übergewicht!

„Dann bin ich auf die Uni gegangen und habe mir einen Nebenjob gesucht. Auf einen Schlag kam alles zusammen: Einerseits fehlte mir die Zeit für den Sport, andererseits verdiente ich Geld. Ich begann, mit Freunden auszugehen und ein Glas Wein oder Bier zu trinken. Natürlich habe ich dadurch wieder zugenommen. Während meines Studiums bin ich im Rahmen des Erasmus-Studentenaustauschs nach Madrid gegangen. Und das war es dann, obwohl in den ersten fünf Monaten alles gutging. Die Uni bot eine ausgezeichnete Infrastruktur mit vielen Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung. Ich habe mich aufgerafft und das Angebot genutzt, sodass mein Gewicht stabil blieb. Nach Abschluss des Semesters an der Uni, habe ich einen Kurs an einer Sprachenschule belegt. In der Zeit habe ich andauernd gegessen und Cerveza getrunken. Innerhalb von sechs Wochen hatte ich schliesslich sechs Kilo mehr auf den Hüften. Bei meiner Rückkehr fühlte ich mich ganz und gar nicht mehr wohl in meiner Haut.“

Tania aus Zürich hat 8 kilo mit Weight Watchers abgenommen

Zu zweit geht’s leichter

„Daher beschloss ich, so schnell wie möglich wieder in das Programm einzusteigen. Nach meiner Rückkehr aus dem Erasmus-Programm bin ich mit 3 anderen Studenten in eine WG in Chur gezogen. Wie es der Zufall wollte, hatte sich eine meiner Mitbewohnerinnen gerade bei Weight Watchers angemeldet. Das passte perfekt! Wir haben das Programm gemeinsam absolviert. Ich muss zugeben, dass ich es anfangs etwas mühsam fand, alles zu wiegen. Nach 2-3 Wochen hatten wir uns daran gewöhnt und es lief wie geschmiert! Wir haben einen Wochenplan aufgestellt, anschliessend eingekauft und zusammen gekocht. Das war ein toller Ansporn und ich habe kontinuierlich abgenommen.“

Auf Geselligkeit verzichten? Niemals!

„Es gehört zum Studium, dass man ausgeht und sich mit Freunden trifft. Ausserdem hat Essen für mich von jeher etwas mit Geselligkeit zu tun. Ich mag es, Bekannte zum Essen einzuladen, mit ihnen ins Restaurant zu gehen oder mich auf einen Drink zu verabreden. Es käme für mich nie in Frage, auf all das zu verzichten! Mit Weight Watchers konnte ich meine sozialen Gewohnheiten uneingeschränkt beibehalten und dabei sogar mein Gewicht reduzieren!“

Aktiv sein und aufschreiben

„Der Sport hat mir beim Abnehmen sehr geholfen. Mit Laufen oder Schwimmen habe ich Aktiv ProPoints gesammelt, durch die ich mir wiederum ein oder zwei Gläser Wein gönnen durfte. Das war genial! Heute sind sportliche Aktivitäten fester Bestandteil meines Alltags. Ich gehe zwei Mal wöchentlich ins Fitness-Studio und anschliessend jogge oder schwimme ich. Ausserdem habe ich mich jetzt viel besser unter Kontrolle. Am Anfang habe alles notiert, um mir über meine Gewohnheiten besser bewusst zu werden. Ich habe aufgeschrieben, wo ich meine Mahlzeiten einnehme, ob das, was ich gegessen habe, gut für mich war usw. Das hat mir sehr geholfen, mir über meine Ernährungsweise klar zu werden.“

Tania aus Zürich hat 8 kilo mit Weight Watchers abgenommen

Begeistert vom Programm

„Auch die Treffen waren eine wertvolle Unterstützung. Unser Coach war super aufmerksam und nahm sich Zeit, uns zuzuhören. Darüber hinaus fand zwischen allen Teilnehmern ein echter Meinungsaustausch statt. Wir haben uns unterhalten, uns gegenseitig Tipps gegeben und über unsere Erfahrungen gesprochen. Für mich war das jedes Mal das Highlight der Woche. Ich bin von der Weight-Watchers-Methode absolut überzeugt – und zwar so sehr, dass ich nach meinen ersten Treffen im Alter von 18 Jahren beschloss, meine Maturaarbeit zu darüber zu schreiben. Ich hatte spielend leicht abgenommen und so viele positive Meinungen anderer Programmteilnehmer gehört, dass ich es für notwendig hielt, darüber zu berichten. Es wäre doch jammerschade, wenn die Leute nicht wissen, das Ganze funktioniert! Heute bin ich wieder mit meiner Figur zufrieden, habe mir eine Vielzahl positiver Dinge angewöhnt und fühle mich rundum wohl in meiner Haut. Ich habe Spass daran, mich schön zu machen und mich nicht länger zu verstecken!“