Echte Erfolge

Tamara, -29 kg

„Mein Mann trägt mich wieder auf Händen!“

Tamara, 32 Jahre
Arisdorf (BL)
Vorher : 94 kg, nachher: 65 kg
Abnahme : 29 kg*

 

Eigentlich wollte Tamara ihre neue alte Lieblingshose mit zum Weight Watchers Erfolgsgeschichten-Shooting nehmen. Doch die sass auf einmal so weit wie eine Jogginghose. Die 29 Kilo weniger machen bei der Kleidung eben einfach einen Riesenunterschied. Wie gut, dass unsere Stylistin Dörte für die 32-Jährige Kauffrau selbst allerhand Outfits herausgesucht hatte, die ihre neue schlanke Figur unterstreichen.

 

Tamara, du hast uns vorab erzählt, dein Mann trägt dich wieder auf Händen...

(lacht) Also im übertragenen Sinn hat er das schon immer getan. Aber jetzt kann er mich – zum ersten Mal seit unserer Hochzeit vor fünf Jahren – wirklich wieder über die Türschwelle tragen, im wahrsten Sinn des Wortes. Neulich hat er das einfach aus Spass gemacht, mich einfach mal hochgehoben und festgestellt, das geht ja ohne Probleme.

Warum hast du denn zugenommen?

Das war während meiner Schwangerschaft. Ich habe zum Beispiel im vierten Monat vier Wochen am Stück liegen müssen. Das fiel genau in die Osterzeit. Und ich habe so viel Süsses gegessen, dass ich pro Woche zwei Kilo zugenommen habe. Man konnte ehrlich dabei zuschauen. Ich fühlte mich immer unwohler und habe überlegt, was ich machen könnte, um mein altes Gewicht wieder zu bekommen, habe auch mal dies und das ausprobiert. Ich mochte mich schon in keinem Schaufenster mehr anschauen. Dann hatte ich mit unreiner Haut zu kämpfen und bin von Arzt zu Arzt gelaufen. Mein Chef bekam das mit und sagte so ganz nebenbei: „Für deine Haut tust du so viel, für deinen Körper aber nicht.“ Das hat mir erst so richtig die Augen geöffnet: Er hatte ja so Recht!

Tamara vorher & nachher

Und dann bist du gleich ins Treffen?

Ein Kollege sagte zu mir: „Warum machst du nicht Weight Watchers?“ Und dann bin ich tatsächlich gleich ins Treffen, habe meine Mutter mitgenommen, die auch acht Kilo abgenommen hat und meine Oma, die genauso erfolgreich war.

Bist du denn gleich klar gekommen mit dem Programm und den Materialien?  

Das war eine lange Nacht nach dem ersten Treffen: Ich war bis 1 Uhr auf, um mich einzulesen. Ich dachte erst schon, das ist ja jede Menge Stress. Aber man ist ja schon schnell drin. Mir ist dann auch erst bewusst geworden, wie ungesund ich wirklich esse. Am Morgen habe ich als erstes so richtig gesund eingekauft und Fertiggerichte aus dem Vorrat verbannt.

Du hast 29 Kilo in neun Monaten abgenommen – Respekt!

Bei mir ging es wirklich schnell, das hat natürlich total motiviert. Jede Woche hatte ich ein Minus von 1,5 Kilo – das war sehr verlässlich. Ich war aber auch sehr diszipliniert. Ich habe nichts nebenbei gegessen und jeden Tag in meinen Punkten gelebt. Eigentlich hatte ich mir als Ziel aber auch die 30 Kilo Gesamtabnahme gesetzt...

Und warum hast du nicht weitergemacht?

Ich war eigentlich schon total zufrieden mit mir. Aber es gab noch einen anderen Grund: Mein Ehering sass auf einmal sehr locker – und ich wollte nicht riskieren, dass ich den verliere.

Tamaras Erfolgstipps

  • Ich sage immer, dass ich keinen Sport mache. Das stimmt aber so nicht. Ich gehe nicht ins Fitnessstudio oder in irgendwelche Kurse, aber ich bewege mich schon viel. Mit meinem kleinen Sohn bin ich viel unterwegs und gehe jeden Tag 10.000 Schritte. 
  • Morgens und nachmittags esse ich immer ein Stück Obst. So hat Heisshunger keine Chance.
  • Beim Essen überschlage ich die Punkte im Kopf immer noch. Das gibt mir Sicherheit.