Echte Erfolge

Solvejg, -6.8 kg

Mein Coach hat mir daraufhin geraten, mich nicht verrückt zu machen. Ich habe auf sie gehört und bin jetzt Gold Card Member.

Solvejg, 27 Jahre
Dübendorf (ZH)
Vorher : 62,3 kg, nachher: 55,5 kg
Abnahme : 6,8 kg*

„Das Weight Watchers Programm hat ja den grossen Vorteil, dass man alles essen kann und auf nichts verzichten muss!"

Deine Erfahrungen mit Weight Watchers fallen ein wenig aus dem Rahmen. Inwiefern?

Ich bin allergisch gegen Kuhmilch und Getreide. Das hat mir das Abnehmen nicht gerade leicht gemacht. Ich musste ständig aufpassen, was ich esse. Das Weight Watchers Programm hat ja den grossen Vorteil, dass man alles essen kann und auf nichts verzichten muss. In meinem Fall war die Sache etwas komplizierter. Ich habe mich umfassend informiert und an Ernährungskursen teilgenommen. Dabei habe ich viel gelernt und schliesslich sogar Lust bekommen, anderen Menschen zu helfen, denen es genauso geht wie mir. Daher kam mir die Idee, einen Blog zu schreiben.

Super! Und was postest du auf deinem Blog?

Ich versuche, so viele Ratschläge wie möglich zu geben. Viele Leute stellen mir Fragen und ich habe wirklich den Eindruck, ihnen helfen zu können. Ich habe in meinem Umfeld nicht viel darüber geredet, denn ich betrachte dieses Projekt als mein persönliches Anliegen. Im Gegensatz dazu habe ich auf Instagram Informationen gepostet. Seit kurzem veröffentliche ich auch Videos auf YouTube, denn ich habe Anfragen erhalten, wie ich bestimmte Nahrungsmittel zubereite. Diese Videos entstehen während ich koche. Das ist lustig und macht mir echt Spass!

Solvejg vorher & nachher

Wie sieht es aus mit Sport? Ist das dein Ding?

Ich habe noch nie so gern Sport getrieben wie jetzt. Ich trainiere sechs Mal pro Woche. Angefangen mit dem Sport habe ich zuhause und mich mit aller Wucht hineingestürzt. Inzwischen gehe ich auch in ein Fitness Studio. Ich sehe, dass sich mein Körper wirklich verändert hat: Meine Haut ist viel straffer geworden und ich habe tatsächlich Muskeln aufgebaut.

Allerdings hatte ich erst einmal daran zu knabbern, dass ich zwar Muskelmasse aufgebaut, aber dafür nicht abgenommen habe. Das hat eine Art Blockade in meinem Kopf ausgelöst. Mein Coach hat mir daraufhin geraten, mich nicht verrückt zu machen. Ich habe auf sie gehört und bin jetzt Gold Card Member. Ich habe sogar noch ein Kilo abgenommen. Ausserdem habe ich mir eine Waage gekauft, die Fett- und Muskelmasse anzeigt. Das beruhigt mich zusätzlich. Wie bei so vielen Dingen war das Ganze eine Kopfsache: Man muss einfach lernen, sich davon zu befreien!

Zu welchem Zeitpunkt hast du beschlossen, etwas gegen die Kilos zu unternehmen?

Ich habe ein Foto von mir angeschaut, auf dem ich im Bikini abgebildet bin. Es zeigt mich von hinten mit diesen Speckrollen, die sich über den Stoff wölben. Es sieht aus als hätte ich Flügel. Bei diesem Anblick bin ich erschrocken und habe mir gesagt: „Mein Gott, jetzt musst du handeln!“

Erfolg Solvejg

Hast du vielleicht noch eine kleine Anekdote für uns?

Na klar! Das Ereignis liegt ein paar Monate zurück. Ich hatte damals bereits mit dem Weight Watchers Programm angefangen. Mein Freund und ich waren am Wochenende zu einer Hochzeit eingeladen. Ich hatte das Kleid eingepackt, das einige Zeit vorher für diesen Anlass massgeschneidert worden war. Ich wusste zwar, dass ich ein wenig abgenommen hatte, sah aber noch keine grossen Veränderungen. Zehn Minuten vor der Abfahrt zur Kirche habe ich das Kleid angezogen. Ich bat meinen Freund, es zuzumachen. Er tat es, ich liess meine Arme wieder sinken – und das Kleid rutschte mir auf die Hüften. Erst dachte ich, das Kleid sei nicht richtig geschlossen. Dann aber merkte ich, dass ich tatsächlich schlanker geworden war! Die kleinen Speckrollen von früher an meinem Rücken waren verschwunden. Das Lustigste an dieser ganzen Angelegenheit war, dass wir in Windeseile eine Schneiderin aufgesucht haben, um das Kleid mit ein paar schnellen Stichen ändern zu lassen. Das war zwar ein wenig stressig, aber am Ende eine sehr gute Nachricht für mich!