Echte Erfolge

Daniela, -17 kg

Ich fühle mich wie neugeboren, bin viel beweglicher und denke positiver.

Daniela, 30 Jahre
Buchhalterin, Locarno (TI)
Vorher: 72 kg, nachher: 55 kg
Abnahme : 17 kg*

„In den Treffen kann man sich mit den anderen Teilnehmern über alles austauschen. Diese Unterstützung hat mir Kraft für die folgende Woche gegeben und mir geholfen, mein Ziel tatsächlich zu erreichen.“

„Ich muss zugeben, dass ich für mein Leben gerne esse“, sagt die gebürtige Römerin Daniela lachend und fügt hinzu: „Dank Weight Watchers brauchte ich nicht einmal auf mein geliebtes Raclette zu verzichten!“ Die kleine Frau mit dem strahlenden Lächeln hat innerhalb von acht Monaten 17 Kilo abgenommen. Dabei durfte sie die Spezialitäten ihrer Wahlheimat durchaus geniessen. „Wenn ich mit Freunden ausgehe und ihnen sage, dass ich Punkte zähle, machen sie sich lustig über mich. Sobald ich aber erzähle, dass ich Pizza und Nutellabrötli esse und trotzdem abnehme, werden sie ganz schnell still“, berichtet sie in ihrer fröhlichen Art. Weight Watchers kannte sie früher nur durch die Produkte – bis sie sich eines Tages von Freundin überreden liess, zu einem Treffen mitzukommen. „Zunächst war ich super erstaunt, wie viele Leute dort waren! Ich habe mich sofort nicht mehr so allein mit meinen Gewichtsproblemen gefühlt, denn ich habe erkannt, dass die anderen in der gleichen Situation waren wie ich“, so Daniela. „In den Treffen kann man sich mit den anderen Teilnehmern über alles austauschen: über seine Erfolge genauso wie über seine Probleme. Diese Unterstützung hat mir Kraft für die folgende Woche gegeben und mir geholfen, mein Ziel tatsächlich zu erreichen.“
 

Daniela vorher und nachher mit Weight Watchers

Daniela vorher & nachher

Im Laufe der Zeit und mithilfe der Themen, um die es in den Treffen ging, gelang es Daniela, ihre Essgewohnheiten schrittweise umzustellen und gesünder zu kochen. „Dank der Ratschläge unseres Coachs und der Tipps der anderen Teilnehmer habe ich beispielsweise gelernt, wie man bekömmlicher grillt oder auf leichtere Art bäckt. Inzwischen bereite ich meine Polpette au four ohne Fett zu, ich verwende nur noch Halbfettbutter und vor allem ist aus meinem Filet à l’italienne, für das ich früher viel Öl verwendet habe, ein echtes Filet geworden“, sagt sie lachend. Ihr Mann war nach anfänglicher Skepsis schnell überzeugt. Ihm schmecken Danielas Gerichte und er ist froh darüber, dass die Portionen nicht kleiner geworden sind. „Wir essen viel weniger Brot und viel mehr Gemüse. Ich bereite Gerichte zu, an die ich mich früher niemals herangewagt hätte. Wir lernen neue Geschmacksnoten kennen und sind total begeistert“, berichtet Daniela. Aber nicht nur die Art der Speisenzubereitung hat sie komplett umgestellt, sondern auch ihr Essverhalten ausserhalb von zuhause. „Ich gehe jeden Mittag ins Restaurant und treffe inzwischen die richtige Wahl: Ich vermeide fettige Gerichte, ich bevorzuge sättigende Nahrungsmittel und esse Obst zum Nachtisch“, erklärt sie. „Wenn ein Gericht nicht gut ist, traue ich mich mittlerweile, es zurückgehen zu lassen. Etwas zu essen, das nichts taugt, kommt für mich nicht mehr in Frage.“
 

Auch in den Ferien beherzigt sie die Ratschläge ihres Coachs Viola. „Kürzlich habe ich eine zweiwöchige Kreuzfahrt unternommen. Jeden Tag wurde ein mindestens 100 Quadratmeter grosses Buffet aufgebaut“, scherzt sie. „Ich habe daran gedacht, was mir Viola mit auf den Weg gegeben hat und morgens als erstes eine grosse Schüssel Obstsalat gegessen. Danach hatte ich fast keinen Hunger mehr. So wog ich nach den beiden Wochen nur ein Kilo mehr!“
 

Daniela hat 17 kilo mit Weight Watchers abgenommen

Sie ist stolz auf das, was sie geschafft hat, und sie überzeugt von der Methode. Deshalb hat sie ohne zu zögern allen Leuten aus ihrem Umfeld, von denen sie grosse Unterstützung erhielt, davon erzählt. „Sogar die Kassiererinnen im Supermarkt, die mich kennen, wussten, dass ich bei dem Programm mitmache. Sie haben mir jede Woche neuen Mut gemacht“, erinnert sie sich. Bei unseren Treffen habe ich mich mit einer anderen Teilnehmerin angefreundet. Wir beide motivieren uns gegenseitig. Wenn ich morgens meinen Kaffee in der Bar in Locarno trinke oder wenn ich einen Spaziergang mache, treffe ich häufig andere Teilnehmerinnen. Das finde ich super. Die ersten 10-15 Kilo waren wie im Handdrehen verschwunden, aber gegen Ende habe ich pro Woche nur noch 100 Gramm abgenommen. Da habe ich mir gesagt Basta! und beschlossen, mit dem Laufen anzufangen. Anfangs ging es langsam voran, aber mittlerweile laufe ich einmal wöchentlich eine Stunde und habe sogar meinen Mann damit angesteckt“, erzählt sie schmunzelnd.
 

Heute hat Daniela ihr Ziel erreicht und hält ihr Gewicht mühelos seit sieben Monaten. „Ich fühle mich wie neugeboren, bin viel beweglicher und denke positiver. Ich habe meine frühere Figur wieder und ziehe mich jetzt ganz anders an. Ich trage körperbetonte, farbenfrohe Kleidung und sogar Weiss“, sagt sie überschwänglich. „Meine Hosen spannen beim Hinsetzen nicht mehr und ich gerate beim Staubsaugen nicht mehr ausser Puste!“