Bewegung & Sport

Workouts ohne Verpflichtungen

Einzelstunden sind wie ein Probiermenü der Fitnesswelt.

Manchmal kann sich die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio wie eine Bürde anfühlen. Was ist, wenn dir das Training nicht gefällt? Was, wenn du mit den Zeiten nicht zurechtkommst? Was, wenn du nie in die Kurse kommst, in die du möchtest? Und das Schlimmste von allem: Was ist, wenn du das ganze schöne Geld ausgibst und dann nie hingehst?

Doch es gibt gute Nachrichten für alle Bindungsscheuen: Heutzutage stehen dir mehr Optionen als je zuvor zur Verfügung! Du kannst eine Vielfalt an verschiedenen Kursen ausprobieren – von gut und bewährt bis brandneu und trendig –, bei denen du nur bezahlen musst, wenn du auch tatsächlich erscheinst. „Kurse mit Einzelabrechnung und offene einzelne Kursstunden (sogenannte Drop-ins) sind gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten häufig die beste Wahl“, sagt Scott Yonehiro, CEO und Cheftrainer von Ballistic Body Fitness, einem Pay-as-you-go-Studio in Burbank in Kalifornien. Damit hast du die volle Kontrolle über die Kosten und den Zeitplan, und wenn es dir nicht gefällt, musst du dir keine Sorgen über eine gesalzene Abo-Jahresgebühr machen.

Die meisten Kurse ohne Vertrag kosten zwischen 10 € und 30 € pro Stunde. Kauft man jedoch mehrere Stunden im Paket, gibt es beachtliche Einsparmöglichkeiten. Und natürlich ist es wahrscheinlicher, dass du deutliche Ergebnisse siehst, wenn du mehr als nur ein- oder zweimal hingehst! Suche in deiner Region nach folgenden Kursen und probiere alles aus, was dir zusagt, bis du den passenden Kurs für dich gefunden hast!

 

Kursangebot: Spinning

So profitiert dein Körper: Spinning ist das Fahren auf einem Standrad mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. In einem Kurs von 45 Minuten erlebst du ein schonendes Aerobic-Workout, baust Muskeln in Rumpf, Po und Oberschenkeln auf und verbrennst bis zu 500 Kalorien.

 

Kursangebot: Ballettstange

So profitiert dein Körper: Diese relativ neue Workoutform nutzt eine traditionelle Ballettstange und kombiniert Elemente aus Ballett, Yoga und Pilates. Durch das ständige Strecken und Ziehen bekommst du einen sehr guten Muskeltonus in Armen und Beinen und verbesserst deine Beweglichkeit und Haltung. 

 

Kursangebot: Yoga

So profitiert dein Körper: Ob Vinyasa-, Bikram- oder Hatha-Yogakurs – hier erhältst du mit Sicherheit ein gutes Workout, das auch deiner Körperhaltung, Atmung, deiner Stimmung und deinem Stressniveau zugutekommt. Je nachdem, welchen Stil du wählst, kannst du Kalorien verbrennen, deine Muskeln kräftigen oder beides.

 

Kursangebot: Zumba

So profitiert dein Körper: Ein Tanz-Workout mit Latin- und anderen internationalen Beats voller Energie – dieser Kurs fühlt sich eigentlich mehr wie Spass an als wie Fitness. Und doch kannst du mindestens 500 Kalorien pro Stunde verbrennen und stärkst die meisten Muskelgruppen, während du den Groove geniesst.​

 

Kursangebot: Pilates

So profitiert dein Körper: Eine Reihe von Übungen, die Beweglichkeit mit Krafttraining mischen – Pilates lässt sich entweder auf einer Matte oder auf einem speziellen Gerät, das „Reformer“ heisst, ausüben. Die Übungen kräftigen und entwickeln deine Muskeln, ohne Masse anzusetzen, und helfen dir, einen starken Rumpf zu entwickeln. 

 

Kursangebot: CrossFit

So profitiert dein Körper: CrossFit ist ein intensives, Bootcamp-artiges Workout, das sowohl Krafttraining und Aerobic als auch Gymnastik kombiniert. In rund 20 Minuten absolvierst du ein Zirkeltraining unter anderem mit Squats, Hampelmännern und Laufen – immer wieder, über eine festgelegte Zeitspanne (normalerweise etwa 20 Minuten). Durch die hohe Intensität werden zugleich Kalorien verbrannt und Kraft aufgebaut.