Bewegung & Sport

Sportlich auf dem Weg zur Arbeit

Dein Terminplan ist randvoll und du findest keine Zeit für ein Workout? Dann probiere es einmal mit diesen Tipps von sportlichen Pendlern!

Falls es dir montagmorgens wie den meisten geht, bist du nicht gerade begeistert, wieder an die Arbeit gehen zu müssen – nur leider bleibt dir keine andere Wahl. Was du jedoch beeinflussen kannst, ist das Verkehrsmittel, mit dem du dorthin kommst. Vergiss den Bus, die U-Bahn und das Auto! Probiere stattdessen einmal die folgenden Möglichkeiten aus, um auf deinem Weg zum Job etwas für deine Fitness zu tun – du wirst sehen, es macht Spass!

 

Schnelles Gehen


„Anstatt die U-Bahn oder den Bus zur Arbeit zu nehmen, mache ich 30 Minuten Power Walking auf meinem Hin- und Rückweg und kann auf diese Weise fast eine Stunde leichtes Cardio-Training am Tag einbauen. Durch diese Angewohnheit konnte ich mein Gewicht seit mehr als einem Jahr stabil halten – ganz zu schweigen von der zusätzlichen Energie, die ich heute nach der Arbeit habe!“
— Jodi, New York

„Ich gehe jeden Morgen zu Fuss zur Arbeit. Das sind fast fünf Kilometer und dauert eine Stunde, nachmittags nehme ich dann den Bus nach Hause.“ 
— Nancy, Seattle

„Ich laufe jeden Tag zu Fuss zur Arbeit und wieder zurück. Das ist eine Strecke von 15 Minuten von Tür zu Tür und ich gehe bewusst schnell. Unterm Strich bedeutet es einfach eine zusätzliche halbe Stunde Bewegung!“
— Cori, San Francisco

 

Tipps für dein Walking 

 

  • Trage Sportschuhe und bewege dich in einem flotten Tempo – schlendere nicht herum.

  • Nimm deine Sachen in einem Rucksack mit, nicht in einer Hand- oder Aktentasche. So ist die Last gleichmässig verteilt und deine Arme können frei schwingen.

  • Suche dir die Route mit den wenigsten Ampeln. Auf diese Weise kannst du deinen Rhythmus halten, ohne bei jeder Kreuzung stehen bleiben zu müssen.

  • Bleib am Ball. Versuche, nicht aufzugeben und das Auto zu nehmen, nur weil es einmal zu kalt ist oder du müde bist. Mache das Walking vielmehr zu einem Teil deines täglichen Tagesablaufs – nach einer Weile wirst du überhaupt nicht mehr darüber nachdenken!

 

Roll dich fit

„Ich fahre jeden Tag 10 Minuten mit dem Fahrrad zur Arbeit, immer am Lake Michigan entlang. Als viel beschäftigte PR-Managerin habe ich nur selten Zeit für ein Workout, da bringt mir das Radfahren ein wenig Bewegung und ist ausserdem eine hervorragende Möglichkeit, Stress abzubauen.“
— Kellie, Chicago

„Mein Mann und ich sind frisch verheiratet und wir sind auf unserem 7 km langen Arbeitsweg beide aktiv: Er fährt Inlineskates und ich fahre mit meinem Rad neben ihm. Eine echte Win-Win-Situation für uns beide! Er hat schon fast 8 Kilo verloren, seit er das macht!“ 
— Charly, New York

 

Tipps zum Radfahren

 

  • Plane im Voraus verschiedene Routen, um für Abwechslung zu sorgen.
  • Trage bequeme Kleidung und Turnschuhe und ziehe dich später im Büro um.
  • Nutze ein leichtes Mountain- oder Hybridrad. Du brauchst kein extravagantes Rennrad, um zur Arbeit zu pendeln.
  • Verlängere deine Fahrt auf dem Rückweg um ein paar Extrakilometer.

 

 

Tipps zum Skaten

 

  • Kleide dich bequem und trage zu deinem Schutz unbedingt Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkprotektoren.

  • Skate in Bereichen ohne Verkehr oder suche dir einen Gehweg.

  • Nimm dir Kleidung zum Wechseln mit.

 

Und wenn du ein wenig Spass einbauen willst: Fahre mit einem Roller!


„Meine Arbeitsstelle liegt nur gut einen Kilometer von meiner Wohnung entfernt. Aber dieser gute Kilometer fühlt sich manchmal wesentlich länger an, zum Beispiel wenn es heiss ist oder ich spät dran bin. Meine Lösung: Ich fahre mit dem Roller zur Arbeit! Es macht Spass, ich bringe körperliche Aktivität in meinen Alltag – und man kommt definitiv schnell mit Menschen ins Gespräch.“
— Kathleen, Bethesda, MD

 

Tipps zum Rollerfahren

 

  • Kauf dir einen leichten Roller, der sich für den einfachen Transport einklappen lässt.
  • Wähle eine Route, in der es ein wenig bergauf und ein wenig bergab geht, so kannst du dich kräftig ins Zeug legen, aber auch mal nur die Fahrt geniessen.
  • Achte auf den Zustand des Gehwegs. Ein gut gepflegter Weg ist wichtig, um Unfälle zu vermeiden.