Was ist der Nutri-Score?

Alles, was du über dieses Logo wissen musst!

Hast du das neue Logo auf einigen Produkten in deinem Lieblingssupermarkt schon bemerkt? Es handelt sich dabei um eine freiwillige Nährwertkennzeichnung, mit der Produkte derselben Lebensmittelkategorie untereinander verglichen werden können.

Was ist der Nutri-Score?

Der Nutri-Score ist ein Logo, das über die Zusammensetzung eines Produkts informiert. Man könnte es auch als Hilfsmittel zum Vergleichen von Produkten bezeichnen, das sich auf eine Farbskala von Dunkelgrün (A) bis Rot (E) stützt, damit leichter zwischen ähnlichen Produkten gewählt werden kann.

Der Nutri-Score wurde in Frankreich entwickelt und zuerst dort eingeführt. Seit 2017 wird er von den Schweizer Behörden (BLV) unterstützt. Er findet auch in Belgien, Deutschland, den Niederlanden und Spanien Anwendung.

Wie funktioniert der Nutri-Score?

Die Bewertung eines Produkts basiert auf einem wissenschaftlich fundierten Algorithmus, der günstige und ungünstige Bestandteile eines Lebensmittels berücksichtigt.

  • Zu den günstigen Bestandteilen gehören Früchte, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Ballaststoffe und Eiweiss.
  • Zu den ungünstigen Bestandteilen gehören Zucker, Salz, gesättigte Fettsäuren und ein hoder Energiegehalt des Lebensmittels oder Produkts.

Der Nutri-Score wird bei festen Lebensmitteln für 100 g, bei Flüssigkeiten für 100 ml berechnet. Dann werden die ungünstigen und die günstigen Punkte verrechnet, und man erhält den Nutri-Score.

Der Nutri-Score wird für 100 g feste Produkte oder 100 ml Flüssigkeit berechnet. Jedes Element erhält Punkte von 0-10 (für eine maximale Punktzahl von 40) für die zu begrenzenden und 0-5 für die zu bevorzugenden Elemente (maximale Punktzahl 15). Die positiven Punkte werden dann von den negativen subtrahiert, um den Nutri Score zu erhalten.Jedes Produkt wird somit je nach Punkteanzahl auf der Skala von A bis E bewertet und erhält eine Farbe: Die beste Bewertung wird mit dem Buchstaben A und der Farbe Grün und die ungünstigste Bewertung mit dem Buchstaben E und der Farbe Rot gekennzeichnet.

Jedes Produkt wird somit je nach Punkteanzahl auf der Skala von A bis E bewertet und erhält eine Farbe: Die beste Bewertung wird mit dem Buchstaben A und der Farbe Grün und die ungünstigste Bewertung mit dem Buchstaben E und der Farbe Rot gekennzeichnet.

Worauf ist zu achten?

Der Nutri-Score ist kein absoluter Wert. Er dient vor allem dem Vergleich von Lebensmitteln oder ähnlichen Produkten untereinander. So kannst du mit dem Nutri-Score zum Beispiel feststellen, welches Fertiggericht für eine ausgewogene Ernährung günstiger ist. Allerdings lassen sich zum Beispiel nicht Joghurt und Pizza vergleichen.

Es handelt sich auch nicht um eine Ernährungsempfehlung oder einen Ersatz der Ernährungspyramide. Wenn ein Produkt einen guten Nutri-Score hat, bedeutet dies nicht, dass du dich darauf stürzen und es in grossen Mengen essen kannst. Andererseits heisst es auch nicht, dass schlechter bewertete Lebensmittel verboten sind. Der Nutri-Score ermöglicht es dir vor allem, angesichts des stets wachsenden Lebensmittelangebots gute Entscheidungen zu treffen.

Nutri-Score vs. SmartPoints®

Die Basis bei WW ist das SmartPoints System, es fasst die komplexen Ernährungsinformationen zu einer einfachen, leicht verständlichen Zahl zusammen: dem SmartPoints Wert. Grundlage der Berechnung sind Kalorien. Eiweiss senkt den SmartPoints®-Wert, Zucker und gesättigte Fettsäuren erhöhen ihn.

Der SmartPoints-Wert hängt von der Menge an Kalorien, gesättigtem Fett, Eiweiß und Zucker in einem Lebensmittel ab.

Die SmartPoints helfen dabei, gesünder zu essen. SmartPoints erleichtern die Unterscheidung zwischen Genussmitteln und gesunden Lebensmitteln. Solange du innerhalb deines SmartPoints Budgets bleibst, triffst du die richtigen Entscheidungen für deine ausgewogene Ernährung.

Gut zu wissen:

Wenn ein Lebensmittel viele SmartPoints hat, ist es nicht automatisch “schlecht”. Denn kein Lebensmittel an sich ist schlecht! Du solltest dann nur darauf achten, dass du es mit Lebensmitteln, die weniger SmartPoints haben, ausgleichst, so Sandra Voland, diplomierte Ernährungsberaterin SVDE bei WW.

Wie du siehst, verfolgen die SmartPoints und der Nutri-Score einen ähnlichen Zweck. Zu beachten ist, dass das Nutri-Score-Logo nicht in jedem Land auf allen Produkten zu finden ist. Doch dank der WW App kannst du die SmartPoints von Lebensmitteln überall berechnen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Nutri-Score kein Ersatz für SmartPoints ist, da diese mehr zu bieten haben. Mit den SmartPoints lassen sich nicht nur Lebensmittel derselben Kategorie untereinander vergleichen, sie leiten dich stattdessen ganz natürlich zu gesünderen Lebensmitteln, helfen dir, innerhalb deines Budgets zu bleiben und somit langfristig abzunehmen oder dein Gewicht zu halten.