Lydia, -27 kg

Lydia, -27 kg3)

«Mit WW hat sich mein Leben um 180 Grad gedreht.»

Neues Jahr, neues Glück: Mit WW Digital setzte Lydia, 25, ihren Silvestervorsatz erfolgreich um. Im neuen Programm meinWW™ hat sich die Erzieherin für den Plan Lila entschieden – und damit für Vollkornnudeln satt. Alles über Lydias gute Vorsätze und warum für sie selbst ein Mammutmarsch keine Mammutaufgabe mehr ist, erfährst du hier. Gute Vorsätze in die Tat umzusetzen, ist gar nicht so einfach: An Silvester vor vier Jahren beschloss ich, endlich abzunehmen*. Vier Wochen später hatte ich nicht ein Gramm verloren, obwohl ich es mir so fest vorgenommen hatte. Auf eigene Faust schaffte ich es einfach nicht. Deshalb meldete ich mich bei WW Digital an. Meine Mutter und meine Schwester hatten bereits vor ein paar Jahren erfolgreich mit WW abgenommen.

Lydia damals und heute

 

Ob WW auch zu mir passen würde? Ja – und wie!

 

Das Programm ist viel einfacher, als ich anfangs dachte. Mit der WW App behalte ich ohne grossen Aufwand den Überblick über das, was ich am Tag zu mir nehme. Dabei kann ich alles essen, was ich möchte: Es gibt kein Lebensmittel, auf das ich grundsätzlich verzichten muss. Die wöchentlichen SmartPoints® machen mich noch flexibler: Ich habe sie immer alle verbraucht! Seit vier Jahren bin ich nun dabei und es macht mir Spass, mich ausgewogen zu ernähren. Mit dem neuen meinWW™ habe ich mich sofort angefreundet. Er hat mich noch mehr motiviert, am Ball zu bleiben. Ich finde es klasse, dass es drei verschiedene Wege gibt, WW zu leben. Der lila Plan ist wie für mich gemacht. Darin gehören viele Vollkornprodukte zu den ZeroPoint™ Lebensmitteln. Das ist super praktisch, wenn ich mittags auf der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen esse, die ich betreue. Gibt es dort als Beilage weissen Reis oder normale Nudeln, bereite ich mir schnell die Vollkornvariante zu. Die Portion muss ich dann weder abwiegen noch berechnen, denn sie hat ja immer null Punkte. Natürlich steht auf meinem Speiseplan auch viel mehr Gemüse als früher. Wie lecker ich esse, teile ich auf meinem Instagram-Account «essenswelt» mit meinen Followern.

 

Von wegen Mammutaufgabe

 

Mit WW hat sich mein Leben um 180 Grad gedreht: Wenn ich früher auf der Arbeit mit den Kindern gespielt habe oder um die Wette gerannt bin, dann ganz gemächlich. Jetzt gebe ich richtig Gas und kann das Tempo der Kids locker mithalten. Privat mache ich viel Sport: Mehrmals pro Woche zieht es mich ins Fitnessstudio aufs Laufband. Mein Ziel war es, zehn Kilometer am Stück zu laufen – und das habe ich geschafft. Jetzt steht ein kleiner Mammutmarsch auf dem Programm: 42 Kilometer in zwölf Stunden. Dafür braucht man Willenskraft und Abenteuergeist – das sind Eigenschaften, die ich erst mit WW an mir entdeckt habe. Das Beste ist aber, dass sich mein Kleidungsstil völlig verändert hat: Früher habe ich nur Kleidung getragen, die möglichst wenig von meiner Figur gezeigt hat. Das meiste habe ich online bestellt. Shoppen im Laden war für mich ein totales Frusterlebnis. Jetzt bummele ich gerne durch die Läden – und an Hüftjeans oder einem figurbetonten Top muss ich nicht mehr vorbeigehen ...

 

Meine WW Lieblingstools

  • Die WW App möchte ich nicht mehr missen: Darin kann ich festhalten, was ich esse und trinke. So behalte ich den Überblick.
  • Im Supermarkt nutze ich den Barcode-Scanner der WW App häufig. Mit der Handykamera den Barcode eines Lebensmittels anvisieren, dann ein Fingertipp und ich kann direkt ablesen, wie viele Punkte das Lebensmittel hat.

 

* Mit WW kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

³ Teilnehmer hat mit dem Vorgängerprogramm abgenommen und macht mit meinWW™ weiter.