Bewegung & Sport

Dein Guide für: Walking

Aktiver werden und ActivPoints sammeln!

Du hast schon lange keinen Sport gemacht? Walking oder zu Fuss gehen ist ideal, um aktiver zu werden und die Freude am Sport zu entdecken. Mit diesen Infos kannst du dich auf den Weg machen! Versuch mal 10000 Schritte am Tag zu erreichen.

 

Ein paar Fakten

  • Walking ist ein ideales Ausdauertraining.
  • Der gesamte Körper wird trainiert.
  • Walking fördert die Beweglichkeit und das Herz-Kreislauf-System.
  • Wenn du in der Natur walken gehst, entspannst und erholst du dich gleichzeitig – perfekt, um Stress abzubauen.
  • Im Gegensatz zum Spazierengehen hält man beim Walking ein zügiges Tempo von durchschnittlich 4 km/h.

Walking hat seine Vorteile

  • Für viele Sportarten sind kostenintensive Ausrüstung, Kurse oder eine gute Kondition notwendig. Zum Walken brauchst du lediglich zwei Beine, Motivation, gute Sneakers, halbwegs gutes Wetter und auf geht es! Walking ist die Sportart mit dem geringsten Aufwand.
  • Walking muss nicht besonders anstrengend sein. Daher kannst du allmählich Ausdauer und Kondition aufbauen, ohne frustriert oder jedes Mal fix und fertig zu sein.
  • Da man nicht so ins Schwitzen gerät wie beim Joggen, lässt sich das Walking-Training gut in den Arbeitstag einbauen. Du nutzt deine Pause, um frischen Sauerstoff zu tanken, während dein Schrittzähler mitläuft und du ordentlich ActivPoints sammelst.
  • Während des Walking-Trainings solltest du dich unterhalten können. Warum also nicht anstatt einem geselligen Glas Wein mit den Freunden zusammen eine sportliche Runde drehen und dabei in Ruhe reden?
  • Walken kannst du jeden Tag, dein Körper braucht keinen Pausentag. Wenn du es durchhältst, bei gutem Wetter jeden Tag in der Mittagspause zu walken, hast du ausserdem das ganze Jahr einen gesunden Teint.
  • Walken ist ein sicherer Sport. Das Risiko von Verletzungen ist minimal, selbst mit ein paar Pfund zu viel kannst du unbesorgt loslegen.


Ideal, um aktiver zu werden
Wenn du dein Wunschgewicht erreichen und halten willst, muss körperliche Aktivität Teil deines Alltags werden. Bist du es nicht gewohnt, Sport zu treiben, kommt dir das sicherlich ganz schön ehrgeizig vor. Dabei geht es gar nicht darum, einen Marathon zu schaffen oder zum Fitnessjunkie zu werden. Das Ziel ist schlicht und einfach, aktiver zu werden, also dich mindestens 30 Minuten am Tag zu bewegen. Nach der WHO liegt das Minimum für moderate Aktivitäten bei 30 Minuten täglich für fünf Tage die Woche. Das entspricht ca. 3.000 Schritten pro Tag. Mit Walken erreichst du dieses Ziel locker. Ausserdem weckt es die Lust am Sport – ruhig, in deinem Tempo und ohne dich zu quälen.

Mit Wohlfühlgarantie
Wenn du es schaffst, Walken zur regelmässigen Gewohnheit zu machen, wirst du rasch merken, wie gut es dir tut, und zwar körperlich wie seelisch. Die regelmässige körperliche Aktivität hilft dir nämlich nicht nur beim Abnehmen, sondern macht auch, dass du dich besser in deinem Körper fühlst, entspannter und weniger gestresst bist. Du wirst sogar besser schlafen, hast dadurch tagsüber mehr Energie und wirst schlicht und einfach glücklicher!

Was bringt Walking für welche Muskeln?

  • Walken fordert 90% aller Muskeln.
  • Insbesondere Oberschenkel und Gesäss werden gestärkt.
  • Nordic Walking kräftigt zudem die Arm- und Rumpfmuskulatur und nimmt Spannungen aus Schultern und Rücken.

So könnte dein Trainingsplan aussehen

  • Anfänger: Drei bis vier Einheiten wöchentlich zu je 15-30 Minuten
  • Fortgeschrittene: Zwei bis drei Einheiten wöchentlich zu je 30-60 Minuten

Intensitätslevel und ActivPoints
Niedriges oder mittleres Intensitätslevel, je nach Gelände, körperlicher Verfassung und evtl. Stockeinsatz.

Beispiel 1 Verdiente ActivPoints
Person mit 85 kg walkt bei niedriger Intensität für 30 Minuten 3
Person mit 85 kg walkt bei mittlerer Intensität für 30 Minuten

4

Beispiel 2 Verdiente ActivPoints
Person mit 75 kg walkt bei niedriger Intensität für 60 Minuten 5
Person mit 75 kg walkt bei mittlerer Intensität für 60 Minuten

7